18. Jahrhundert

Die Mode im 18. Jahrhundert unterteilt sich in verschiedene Etappen. Von mir genähte Kostüme gibt es bisher nur aus der Zeit zum Ende des Jahrhundert, ins späte Rokoko. Die bürgerliche Dame trug eine Mode, die aus heutiger Sichtweise relativ komfortabel zu tragen war. Selbstverständlich ein langer Rock mit einem speziellen Pokissen. Das Oberteil war eng am Körper anliegend und wurde über einem Korsett getragen. Der Ausschnitt war durch ein Tuch bedeckt. Der lange Übermantel nennt sich Redingote und war um 1780 ganz groß in Mode. Eigentlich gehört zu diesem Outfit (Größe 42) noch ein großer Hut, der ist aber zum Fotoshooting noch nicht fertig gewesen. Die Bilder sind in Solingen-Gräfrath, rund um den historischen Markt entstanden.